Corona-Pandemie: Unser Vorgehen

Informationen für Fachpersonal (Stand März 2020)

Liebe Kooperationspartner,
liebe Kollegen und Kolleginnen,
auch für das Kinderhospiz Bärenherz hat die Corona-Pandemie zu vielen Veränderungen geführt. Wir möchten Sie deshalb kurz auf dem Laufenden halten:
• Wir nehmen auf, in Not- und Krisensituationen der Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kinder sowie Kinder zur präfinalen und finalen Begleitung.
• Entlastungsaufenthalte, die nicht dringend notwendig sind, werden verschoben, um das Infektionsrisiko zu verringern.
• Im ambulanten Kinder- und Jugendhospiz-dienst werden Hausbesuche nur dann angeboten, wenn sie dringend notwendig sind und eine Beratung nicht über ein Telefongespräch oder einen videogestützten Kommunikationsweg möglich ist. Im Rahmen der ambulanten Begleitungen ist weiterhin auch ganz lebenspraktisch Unterstützung möglich z.B. durch das Erledigen von Einkäufen, Fahrten in die Apotheke und ähnliches durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen.

Wir sind auch in diesen schwierigen Zeiten für die Familien der lebensverkürzend erkrankten Kinder da. Sprechen Sie uns bitte an.

Sie erreichen unser Belegungsmanagement unter der Telefon-Nr. 0611 / 360 11 10 54.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie die Herausforderungen, die auf Sie und Ihre Mitarbeiter*innen / Kolleg*innen in den nächsten Wochen zukommen, gut bewältigen.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund, es grüßt Sie

Ihr Bärenherz-Team

So können Sie spenden

Sie haben verschiedene Möglichkeiten zu spenden! Wählen Sie untenstehenden Link für weitere Informationen oder rufen Sie uns an!

0611/360 11 10-14 oder -15

Spendenmöglichkeiten